Jedes Big Data fängt mal klein an

"Daten sind nicht das neue Öl - sondern Sonnenschein" So etabliert Google derzeit die Rolle ihres Geschäftsmodells. "Wir nutzen es und es regeneriert sich immer wieder."

Im Zeitalter des Datenreichtums ist es wichtiger denn je Daten zu erheben, zu analysieren und auch zu verstehen, um basierend darauf geeignete Handlungsmaßnahmen zu entwickeln. Da im Prinzip jedes digitale System Daten zur Verfügung stellt, mangelt es in der Regel nicht an Datenquellen. Vielmehr mangelt es jedoch an der Nutzung der Daten. Anhand eines einfachen Beispiels möchte ich zeigen, wie man ohne tiefes Entwickler-Know-How bereits bestehende Daten sammeln, speichern und auswerten kann.

Lisa Erlacher
FLYERALARM
Lisa Erlacher hat Druck- und Medientechnik in München studiert. Über ihre Masterarbeit ist sie zu FLYERALARM gekommen, wo sie sich in erster Linie mit drucktechnischen Themen rund um Druckdaten beschäftigt. Die enge Zusammenarbeit mit IT-Teams entfachte ihre Begeisterung für die Softwareentwicklung besonders in Kombination mit Sammeln und Analysieren von Daten.